Glutenfreie Schokolade

Wir alle lieben Schokolade, das ist eine universelle Wahrheit. Zu wissen, wie glutenfreie Schokolade hergestellt wird, erweitert einfach den Genussbereich. Der Grund dafür ist, dass, wenn Sie allergisch gegen Gluten sind, jedes Stück Schokolade, das Sie essen, einige unangenehme Symptome für Sie auslösen kann. Wenn Sie jedoch wissen, wie die Schokolade, die Sie essen, hergestellt wird, können Sie leicht atmen, während Sie sie genießen.

Es ist ratsam zu bedenken, dass Schokolade die meiste Zeit nicht glutenfrei ist. Die meisten Kakaobohnen werden in Fabriken geerntet und verarbeitet, in denen auch Weizenprodukte verarbeitet werden. Dies bedeutet, dass wahrscheinlich eine Kreuzkontamination mit Gluten vorliegt. Dies macht die Schokolade natürlich für Zöliakie unsicher. Schokolade wird aus Kakaobohnen hergestellt, die geröstet und zu Fruchtfleisch vermischt wurden. Danach werden Lecithin und Kakaobutter sowie Zucker hinzugefügt. Das Problem bei diesem Verfahren besteht darin, dass in den Additiven normalerweise Weizen vorhanden ist, da diese anderen Additive neben Weizenprodukten verarbeitet werden.

Glutenfreie Schokolade besteht also nur aus gerösteten Bohnen, die miteinander vermischt werden. Das schmeckt nicht so gut, ist aber definitiv die sicherste Option!

Schützen Sie Ihre Gesundheit

Es gibt viele gesundheitliche Vorteile, die durch den Verzehr hochwertiger Schokolade erzielt werden können, insbesondere wenn Sie glutenfreie dunkle Schokolade anstelle von Milchschokolade wählen. Standardmilchschokolade enthält Milchprodukte und mehr Zucker, was bedeutet, dass Sie mehr Kalorien verbrauchen, wenn Sie die Schokolade essen.

Wenn Sie gerne regelmäßig Schokolade essen, können sich diese Kalorien wirklich summieren! Dunkle Schokolade hat jedoch einen geringeren Zuckergehalt und Sie können milchfreie Marken finden, die weniger Kalorien enthalten. Diese Sorten ermöglichen es Ihnen, ein wenig Dekadenz in Ihrem Tag zu genießen, ohne sich um Ihre Ernährung kümmern zu müssen.

 

 

Betrüge deine Diät nicht

Verdauungsprobleme können schmerzhaft sein und Sie werden wahrscheinlich Verdauungsbeschwerden haben, wenn Sie etwas mit Gluten konsumieren. Machen Sie sich nicht unglücklich, indem Sie etwas essen, das Sie nicht essen sollten!

Greifen Sie stattdessen nach glutenfreien Schokoladentrüffeln oder einer anderen Art glutenfreier dunkler Schokolade und lassen Sie sich verwöhnen, ohne den Schmerz oder die Schuld des Betrugs auf Ihrer Diät zu spüren.

Menschen mit Zöliakie können ihren Dünndarm durch den Verzehr von Gluten schädigen, was zu langfristigen Gesundheitsproblemen führen kann. Daher ist es wichtig, dass Sie Ihre Ernährungsrichtlinien genau befolgen und sichere Alternativen anstelle der üblichen glutenhaltigen Lebensmittelprodukte finden.

So finden Sie die richtige Schokoladensorte für Sie

Eines der ersten Dinge, die Sie tun sollten, ist die Suche nach glutenfreien Abschnitten in jedem Süßwarenladen. Dies wird Ihnen helfen, das zu finden, wonach Sie suchen. Ob Sie es glauben oder nicht, es gibt Schokoladenverarbeitungsbetriebe, die sich der Herstellung von Schokolade widmen, die völlig glutenfrei ist, bis hin zu den Bedingungen, unter denen die Kakaobohnen geerntet werden.

Die Art und Weise, wie eine Schokolade als glutenfrei eingestuft wird, hängt davon ab, wie viele Teile pro Million sie enthält, wenn es um Gluten geht. Es gibt Testverfahren, die dies bestimmen, sowie strenge Vorschriften, die die Lebensmittelindustrie bei der Herstellung dieser Produkte regeln. Das Tolle an den Vorschriften ist die Tatsache, dass keine Lebensmittelpflanze glutenfrei auf ihr Etikett setzen darf, es sei denn, die Testergebnisse haben gezeigt, dass das Produkt kein Gluten enthält. Zusammenfassend können Sie darauf vertrauen, was Sie in den Regalen erhalten, wenn es besagt, dass es glutenfrei ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.